Hochzeit im Frühling

Hochzeit im Frühling

Träumen Sie auch von einer Hochzeit im Frühling oder stecken Sie vielleicht sogar schon mitten in den Vorbereitungen? Wir beneiden Sie ein bisschen. Immerhin ist das Frühjahr die blumigste und strahlendste Zeit im ganzen Jahr.

Tatsächlich gibt es bei einer Hochzeit im Frühling nur wenige Kriterien zu beachten. Sämtliche Umsetzungswünsche hängen dabei von Ihrer Vorstellungskraft, Ihrem Geschmack und Ihrer Intuition ab. Woran Sie jedoch unbedingt denken sollten, ist das Wetter – insbesondere der wechselhafte April.Berüchtigt für seine verrückten Launen sollten Sie Ihr Hochzeitsevent dahingehend deshalb sehr vorausschauend planen. Findet Ihre Frühlingshochzeit zum Beispiel im Freien statt, ist die Wahl des richtigen Hochzeitskleides ein entscheidender Faktor. Aber auch ein paar weitere hilfreiche Aspekte und Tipps möchten wir Ihnen im Folgenden mit an die Hand geben.

Der passende Look für eine Hochzeit im Frühling

Woher nehmen Sie eigentlich Ihre modische Inspiration? Natürlich sind Pinterest, klassische Magazine oder auch Instagram hilfreich, um sich für die eigene Hochzeit im Frühling passende Ideen zu verschaffen. Aber auch die Natur selbst kann eine kraftvolle Quelle der Inspiration darstellen. Die Gedanken sind frei und Ihrer Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Dennoch ein Ratschlag von unserer Seite:Gestalten Sie Ihre Feierlichkeiten so frisch und leicht, wie der Frühling es ist. Eine anmutige und natürliche Braut passt nämlich ganz wunderbar in das Bild eines lebendigen und quirligen Frühlings.

Den perfekten Anreiz für den blühenden Lenz liefern beispielsweise lange, fließende Schnitte im Stil der Sechzigerjahre. Das bedeutet: betonende Taillenlinien, Blumenkränze und romantischen Boho-Chic, aber auch langärmelige Spitze, dezenter Tüll und verspielte Rüschen unterstreichen ein gekonntes Vintage-Design.

Wer die Hochzeit im Frühling lieber etwas extravaganter zelebrieren möchte, lässt sich inspirieren vom russischen Ballett, das mit seinen tanzerprobten Tutu-Kleidern einen ganz eigenen Look geprägt hat. Nichts schwingt schöner im Frühlingswind als mit Pailletten bestickte Petticoats, Marshmallow-Kleider oder eben ein dezent anmutendes Tutu.

Neben beliebter Vintage-Mode und Boho-Glam sind aber auch klassische Chiffon-Kleider, wunderschöne Chantelle-Spitze und reich verzierte Blumen-Ornamente – kombiniert mit sanften, fließenden Stoffen – gefragter denn je. Ob aktuelle Brautmode-Trends https://natalis-brautmode.de/brautmode-trends-2022 oder zeitlose Klassiker, bei uns werden Sie auf jeden Fall fündig für Ihren großen Auftritt im Frühling. Lassen Sie sich auf unserer Website inspirieren oder vereinbaren Sie einen Termin zur persönlichen Anprobe. Wir freuen uns, Sie hier gezielt beraten zu dürfen.

Brautkleider Köln mit Ärmel für StandesamtBoho Brautkleider Köln

 

Mit Frühlingsgefühlen die künftige Ehe beflügeln

Symbolisch betrachtet machen Sie mit einer Hochzeit im Frühling definitiv alles richtig. Denn nicht umsonst heißt es, er sei voll aufkeimender Lebendigkeit, Herzlichkeit und liebevoller Gefühle. Die Natur erblüht und mit ihr Ihre bevorstehende Ehe. Es scheint fast, als sei er allein dazu da, um den gemeinsamen Bund der Liebe zu besiegeln. Kein Wunder also, dass Sie eine Heirat im Frühling erwägen. Ist er doch auch der perfekte Zeitpunkt, um von seiner natürlichen Blütenpracht zu profitieren. Zum Beispiel bei der Hochzeitsdekoration.

 Blühende Deko und herrlich duftende Kulissen

Das Hauptmerkmal im Stil solcher Feiern ist die Luftigkeit und die anspruchsvolle Atmosphäre.

Blühende Bäume, Sträucher und Blumen, sprießende Felder und erste wärmende Sonnenstrahlen erheitern die Gemüter der noch müden Wintergesichter. Das junge Erwachen wird an jeder Ecke sichtbar und lässt sich ganz wunderbar in Ihre Hochzeitsdekoration integrieren. Feine Blumenapplikationen, zarte Farbakzente und herrlich duftende Blüten sorgen auch innerhalb der Räumlichkeiten für festliche Frühlingsgefühle. Schließlich sehnen sich nach der dunklen Jahreszeit auch Ihre Hochzeitsgäste wieder nach etwas Leichtigkeit und einem beschwingten Beisammensein. Klassische Pastelltöne wie Flieder, Rosa oder Türkis bilden ein hübsches Farbschema für Ihre Einladungskarten, Tischdekoration oder Giveaways. Bei der Wahl des Blumenschmucks sind Sie so flexibel wie bei keiner anderen Jahreszeit. Ob Vergissmeinnicht, Pfingstrosen oder Maiglöckchen, Tulpen, Hyazinthen oder Narzissen, Primeln, Schneeglöckchen oder Krokusse: wir könnten schier unendlich viele Beispiele nennen. Aber entscheiden Sie am besten nach Ihrer Nase. Denn diese kennt Ihren Lieblingsduft am besten.

Die tollsten Locations für eine Hochzeit im Frühling

Wie bereits erwähnt, sollten Sie das Wetter im Frühling bei Ihren Hochzeitsvorbereitungen unbedingt miteinbeziehen. Deshalb bieten sich für Ihre Feierlichkeiten vor allem Locations an, die sowohl innen als auch außen Räume zur Verfügung stellen können. Ist es an Ihrem großen Tag sonnig und warm? Nichts wie raus mit Ihnen und Ihren Gästen! Wird es jedoch frisch, insbesondere zur späteren Stunde, freuen Sie sich bestimmt über wärmende Ausweichmöglichkeiten. Deshalb sind Restaurants mit Terrasse oder Veranden eine wunderbare Option. Auch Bauten mit großen Fenstern eignen sich, um den Frühling und seine Schönheit am Abend nicht gänzlich auszuschließen. Herrliche Gärten mit romantischen Hütten, große Glasgewächshäuser und herrschaftliche Villen inmitten der Natur sind ebenfalls wunderbare Orte für eine Hochzeit im Frühling.

Wären Frühling und Hochzeit ein Paar, so würde der Bund wohl auf ewig halten. Keine Jahreszeit eignet sich besser, um auf die Liebe anzustoßen und in eine gemeinsame Zukunft zu starten. Zählen Sie sich also zu den Heiratswilligen, dann seien Sie sich eines gewiss: Der Frühling sagt auf jeden Fall „Ja“. Sie auch?

Originaltext: https://natalis-brautmode.de/mode-news/
Überarbeitung des Originaltexts von Nadine Zwingel